Zusammen im Westend

Familienmeisterin, Klimafreundin & Westend-Technikerin, Mobilmacher. Ein starkes Team ist seit 2021 im Bochumer Westend unterwegs: Katharina Cygan, Yvonne Engel und Christoph Bast bilden gemeinsam das Team „Zusammen im Westend“ (IFAK e.V.). Mit den Kindern und Familien im Quartier haben sie seit Projektstart schon vieles in Bewegung gebracht.

„Wir können Corona nicht wegzaubern, aber wir haben Ideen, machen spielerische Angebote, wir können Hilfesuchende an beratende Stellen vermitteln und digital geht ja auch so manches, um den Pandemie-Blues etwas zu mildern“, sagt „Familienmeisterin“ Katharina Cygan, die im Kinder- und Jugendzentrum e57 verortet, aber im ganzen Quartier unterwegs ist. „Die Schulen berichten, dass sie fürchten, den Kontakt zu einzelnen Familien zu verlieren. Hier möchten wir Hilfestellungen anbieten.“
Yvonne Engel geht als „Westend-Technikerin“ regelmäßig an beide Grundschulen im Quartier, um Fragen zum digitalen Lernen zu beantworten. „Hier geht es um technische Fragen, aber nebenbei erfahre ich auch, welche weiteren Probleme, Interessen und Anliegen die Familien haben“, sagt Yvonne Engel. An diese Erfahrungen knüpfen die Angebote an, die das Projektteam gemeinsam für Kinder und Familien im Westend anbietet.

„Ein Schwerpunktthema unserer Arbeit ist außerdem der Klimaschutz“, erklärt Yvonne Engel, die im Team zusätzlich als „Klimafreundin“ arbeitet und viele Anregungen zum Selbermachen im Gepäck hat. Im Stadtteilzentrum Q1 teilt sie sich ein Büro mit „Mobilmacher“Christoph Bast.

„Mein Fokus liegt auf der Bewegung“, sagt Christoph Bast, der in Kooperation mit Akteur:innen im Quartier Fahrradtouren, -Parcours und -Reparaturwerkstätten anbietet. „Das Fahrrad ist das Fortbewegungsmittel der Zukunft, bei dieser Entwicklung wollen wir möglichst alle Menschen im Westend mitnehmen. Fahrradfahren ist nicht nur gesund und kostengünstig, es macht auch unabhängig und vor allem macht es Spaß.

Kontakt:
cygan@ifak-bochum.de
engel@ifak-bochum.de
bast@ifak-bochum.de

Herzlich willkommen:
Nachhaltigkeitscafé, jeden 3. Mittwoch im Monat, 17 Uhr, wechselnde Themen, ohne Anmeldung


Nachbarschaftswerkstatt, jeden 1. Freitag im
Monat, 16-18 Uhr, zum Reparieren kaputter
Gegenstände, für Begegnungen bei
Kaffee & Keksen.

Q1, Halbachstraße 1

————————————-

Förderung vom Land NRW
Die drei Teilzeit-Personalstellen konnten im Rahmen des Förderprogramms „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW geschaffen werden, mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein Westfalen und des Europäischen Sozialfonds. Trägerin des Projektes ist die IFAK e.V., initiiert von der Stadtteilkoordination Westend mit dem Kinder- und Jugendzentrum e57 und der IFAK-OGS der Grundschule An der Maarbrücke in Kooperation mit dem Netzwerk Westend.